Zurück aus dem Winterschlaf

Turnier der Neulinge - 19. Januar 2014 in Taucha

                 
Nach den Weihnachtsfeiertagen und der damit verbundenen Sportakrobatikpause begann der Trainingsbetrieb wieder am 6. Januar. Und es ging sogleich straff weiter, denn am 19. Januar läutete das Turnier der Neulinge die neue Wettkampfsaison ein. Sechs Vereine reisten mit ihren jüngsten Sportlern nach Taucha, darunter die Gäste vom TV Göhren, welche den weiten Weg von der Insel Rügen auf sich nahmen.

Das Organisationsteam und zahlreiche helfende Hände trafen sich in der Mehrzweckhalle, um alles aufzubauen. Gegen 9 Uhr kamen die ersten Gäste und vorbei war es mit der morgendlichen Ruhe. Die Halle war plötzlich gefüllt mit zahlreichen kleinen Sportlern. Ab diesem Zeitpunkt spielten alle Vereine das gleiche Programm ab: Einturnen, Haare machen und Anzüge verteilen.

image

Pünktlich 10 Uhr eröffnete Carola den Wettkampf mit ein paar begrüßende Worten, stellte das Kampfgericht vor und die ersten Sportler betraten die Matte.

Los ging es mit den WENA Damengruppen der Aufbaustufe 1. Die Konkurrenz war hoch, 7 Damengruppen gingen an den Start und 4 davon waren von uns. Am besten, aber nicht ganz ohne die "Gunst" des Kampfgerichtes, schlugen sich Sophie, Sophia und Cora. Trotz zu weit gedrehter Drehung freuten sich die drei über Platz 3.
Über sich hinaus wuchsen an diesem Tag Alisa, Lilly und Viona. Noch reichte es zwar "nur" zum 4. Platz, aber für die Zukunft lässt es hoffen!

Der zweite Wettkampf für Paula, Charlotte und Lina endete mit einem guten 5. Platz. Rabea, Meggy und Pia belegten Platz 6.

image

Alina und Trine erstaunten wieder einmal alle mit ihrer Perfomance und der tollen Flughöhe bei der geworfenen 360° Drehung - zu Recht standen sie letztendlich überglücklich bei den Damenpaaren ganz oben auf dem Treppchen. Silber ging ebenso verdient an Sarah und Alicia.

Die größte Oberpartnerin hat in dieser Kategorie wohl Paula mit Charlotte, aber eigentlich turnen die beiden zusammen mit Lina in einer Gruppe. Für Paula und Charlotte gab es leider nur die Holzmedaille, dafür war der Abstand zum 3. Platz aber so knapp wie noch nie...

Etwas durch den Wind an diesem Tag waren Anna Lisa und Clara, aber wer sich krank trotzdem für den Wettkampf aufgerafft hat, kann umso stolzer auf seinen 5. Platz sein (WENA Grundstufe).

image

Bei den Vorschülern räumten Lina und Alina in ihren jeweiligen Alterskategorien ab und ließen alle Gegner hinter sich. Meta war zwar zur Siegerehrung noch nicht wieder zurück, konnte sich aber hinterher umso mehr über ihre Bronzemedaille freuen.

Die Neulingsklassestarter wurden ebenfalls altersmäßig in zwei Kategorien unterteilt. Bei den Damenpaaren ging in einer Kategorie der 2. Platz an Kim und Senta und in der anderen an Emily und Anna. Gold glänzte für Janine und Antonia, immer wieder aufs Neue gelingt es den beiden die Zuschauer mit ihrer Sauberkeit zu beeindrucken.

Unter keinem guten Stern stand die Kür von Clara und Eva. Beim Liegestützelement kippte Eva zur Seite und musste damit leider den Gegnern den Vortritt lassen.

image

Doch auch Clara und Eva turnen noch in einer Gruppe zusammen mit Emma und hatten sozusagen eine zweite Chance. Die Bronzemedaille um den Hals hängen zu haben, ist dann erst recht ein tolles Gefühl und das haben sich die drei redlich verdient!

Nicht ganz so souverän, wie wir es ja mittlerweile schon fast gewohnt sind, lief es bei Antonia, Emilia und Annika. Ein Zeitfehler beim Stütz schlich sich in die sonst schöne Übung ein - Platz 5 ist dennoch ein tolles Ergebnis im stärksten Konkurrenzfeld von 10 Startern.

image


Noch vor dem eigentlichen Zeitplan konnten wir die Kreismeisterschaft für beendet erklären und unsere Göhrener Gäste schafften pünktlich ihren Zug.

Wir bedanken uns für die Unterstützung aus den eigenen Reihen und freuen uns bereits jetzt auf das nächste Jahr. Wir hoffen auf ein genauso großes Teilnehmerfeld und vielleicht bekommen wir auch 2015 wieder Besuch aus dem weit entfernten Norden.

Seite 1| Berichte 2013| Berichte 2012 |Berichte 2011

Zurück zur Startseite